Bunter frakturierter Felsboden im Ritchey Krater
NASA/JPL/Universität von Arizona
Bunter frakturierter Felsboden im Ritchey Krater
ESP_029542_1510
Englisch   

twitter  •  google+  •  tumblr

AUDIO
MP3

DESKTOP-HINTERGRUND
800
1024
1152
1280
1440
1600
1920
2048
2560
2880

HIFLYER
PDF

HISLIDES
PowerPoint
Keynote
PDF

HiRISE hat den Ritchey Krater schon einige Male beobachtet, aber seine interessanten Merkmale haben eine Ausdehnung, die weitaus größer ist als ein einzelnes -- oder auch mehrere -- HiRISE Bilder auf der Oberfläche abdecken. Inzwischen hat HiRISE die vollständige Abdeckung der zentralen Hebungszone in diesem 80-km großen Krater erreicht.

Zentrale Spitzen formen sich während des Einschlags bei großen Einschlagkratern wenn der Kraterboden nach der anfänglichen Kompression zurückfedert. Diese zentralen Anhebungen bilden ein attraktives Ziel für HiRISE Beobachtungen, weil sie relativ staubfrei sind und weil sie, als Konsequenz des Bildungsprozesses, Gesteine aus größeren Tiefen an die Oberfläche bringen.

Im Fall vom Ritchey Krater scheint dieses exponierte Gestein aus Stücken von gebrochenem Fels zu bestehen, möglicherweise plutonischen Ursprungs, d.h. magmatisches Gestein welches unterhalb der Oberfläche erstarrte. Einige dieser Felsblöcke sind hier in einer Falschfarben-Darstellung gezeigt. Die dunklen, stegartigen Linien die sich über die bunten Blöcke erstrecken, könnten Gesteinsgänge sein, die sich bildeten, als sich geschmolzenes Gestein seinen Weg durch bereits bestehende lineare Frakturen im umgebenden Gestein bahnte. Alternativ könnten diese Rippen das Ergebnis von abgelagerten Mineralien aus Grundwasser sein, das diese Frakturen durchströmte.

Übersetzung: K. Michael Aye

 
Erfassungsdatum:
14 November 2012

Mars Ortszeit:
3:36 PM

Breitengrad (Zentrum):
-29°

Längengrad (Ost):
309°

Distanz zum Ziel:
267 km

Originaler Bildmaßstab:
53 cm/pixel (mit 2 x 2 Mittelung) Objekte mit 160 cm Größe sind aufgelöst

Maßstab der Kartenprojektion:
50 cm/pixel

Kartenprojektion:
Rectangular und Norden ist oben

Emissionswinkel:
15°

Phasenwinkel:
68°

Sonnen-Einfallswinkel:
53°, mit der Sonne ca 37° über dem Horizont

Solarer-Längengrad:
207°, Nördlicher Herbst
JPEG
Grauskala
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Farbe:
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Farbe:
unprojiziert

JP2 (DOWNLOADEN)
Grauskala:
karten-projiziert  (231 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (133 MB)

JP2 EXTRAS
Grauskala:
karten-projiziert  (113 MB)
unprojiziert  (121 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (47 MB)

unprojiziert (127 MB)

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (240 MB)

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (213 MB)

RGB Farbe:
unprojiziert  (110 MB)
ANAGLYPHEN
karten-projiziert, Reduzierte Auflösung (PNG)
Volle Auflösung JP2 download

Zusätzliche Bildinformation
Grauskala Metadaten
Farbe Metadaten
Zusammengeführte IRB Metadaten
Zusammengeführte RGB Metadaten
EDR Produkte

Bild-Produkte
Alle Bild-Links sind Drag & Drop für HiView, oder anklicken zum herunterladen.

Benutzungsbedingungen
Sämtliche Bilder von HiRISE und solche die über diese Webseite erreichbar sind, sind gemeinfrei ("public domain"): Es gibt keine Einschränkungen für ihre Benutzung durch Personen in der Öffentlichkeit, einschliesslich Nachrichten- und Wissenschaftsorganisationen. Wir bitten um Quellenangabe, falls möglich, in dieser Form:
Bild: NASA/JPL/University of Arizona

Postskriptum
Lockheed Martin Space Systems ist der Generalunternehmer für das Projekt und hat den Satelliten erstellt. Die HiRISE Kamera wurde von Ball Aerospace and Technology Corporation gebaut und wird durch die Universität von Arizona operiert.